Valentinstagstorte mit Himbeer Chili

Valentinstagstorte mit Likizz Himbeer Chilli Likör    

     Zutaten:

     Kuchen:
     400g Zucker
     400g Mehl
     8 Eier
     2 TL Backpulver
     1 Schuss Milch

     Füllung:
     8 EL Likizz Feuer Likör
     300g TK Himbeeren
     90g Zucker
     1Pk Vanillezucker
     500g Mascarpone
     250ml Sahne
     1Pk Sahnesteif
     2Pk Gelatine







Zubereitung:

Beginnen wir mit dem Teig. Margarine und Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben und zu einer glatten Masse weitermixen. Vermengt die trockenen Zutaten in einer grossen Schüssel. Siebt dann die trockenen Zutaten zur Masse. Vermengt alles gut und am Schluss gebt ihr noch einen Schuss Milch dazu (wenn ihr grosse Eier verwendet habt, dann braucht ihr die Milch nicht unbedingt).

Nun könnt ihr eure Herzform befüllen und bei 180° 45 Minuten lang backen.

Sobald der Kuchen ausgekühlt ist könnt ihr ihn in der Hälfte horizontal durchschneiden. Die braunen Stellen hab ich abgeschnitten, weil es 1. nicht schön aussieht und 2. auch leicht verbrennt schmecken kann… Anschliessend bestreicht ihr die Böden mit ein wenig Zuckerwasser (1:1 Mischung). So bleibt er richtig saftig.

Als erstes schlagen wir die Sahne steif udn geben auch gleich das Sahnesteif dazu, damit alles schön fest bleibt. Hinzu kommen Mascarpone, Vanillezucker und Zucker. Die aufgetauten Beeren pürieren wir gut und geben sie dann zur Masse. Um der Masse den richtigen Kick zu verleihen gebe ich noch ein Paar Esslöffel Chili-Beeren-Lickör hinzu. Fast fertig ist die Masse! Ich wollte die Masse fester haben, damit mir die ganze Torte nicht zusammenbricht, deshalb hab ich noch zwei Päckchen Gelatine reingehauen (bitte achtet auf die Anleitung der Gelatine). Danach war die Masse super fest und man konnte super darauf aufbauen!

Fügen wir doch mal die zwei Komponenten zusammen! Dafür verwende ich meine Drehscheibe von IKEA, so kann ich meine Torte wie ein Profi *räusper* bearbeiten. Auf den Boden gebe ich nun eine erste Schicht der Creme und lasse alles für sicher eine halbe Stunde in der Kälte stehen. Danach baue ich die Füllung weiter auf, kühle noch mal und dann lege ich den oberen Teil des Kuchens oben drauf. Aussen trage ich noch den Rest der Masse auf. Anschliessend gut kühlen lassen, damit alles schön fest ist. :)


Dieses Rezept wurde geschrieben von www.littleprincess.ch Wir danken für das tolle Rezept. Den ganzen Beitrag mit tollen Fotos kann hier nachgelesen werden: www.littleprincess.ch/der-valentinstagstorten-fail/